Der „Musk-Effekt“ – Wie Tweets von Elon Musk den Kryptowährungsmarkt beeinflussen.

Von Lennart Ante

Am 29. Januar 2021 änderte Elon Musk – der reichste Mensch der Welt – unerwartet die Beschreibung seines Twitter-Accounts in #bitcoin. Der Preis von Bitcoin stieg innerhalb weniger Stunden um ca. $6.000 und erhöhte seine Marktkapitalisierung um $111 Milliarden.

Im Rahmen des Artikels führe ich eine sogenannte Ereignisstudie durch, um sechs kryptobezogene Twitter-Aktivitäten von Elon Musk zu untersuchen und zu analysieren, welche Auswirkungen sie auf die Rendite und das Handelsvolumen der entsprechenden Kryptowährung (Bitcoin oder Dogecoin) in den folgenden Minuten und Stunden hatten. Die Studie leistet einen Beitrag zur Literatur über die Auswirkungen und die Rolle von sozialen Medien, insbesondere Twitter, und den Einfluss von Stimmungen und der Aufmerksamkeit von Investoren auf Kryptowährungsmärkte.

Als Ergebnis identifiziere ich signifikante Anstiege des Handelsvolumens, die auf die Ereignisse, also die Tweets, zurückzuführen sind. Vier der Twitter-Aktivitäten sind möglicherweise nur Reaktionen auf vorherige Marktereignisse und haben keine oder nur vereinzelt signifikante Preiseffekte. Zwei Ereignisse scheinen jedoch keine Reaktionen zu sein, sondern unabhängige Aktionen, die zu enormen Steigerungen des Handelsvolumens und großen und signifikant positiven abnormalen Renditen führen:

  • Musks Änderung seiner Twitter-Beschreibung zu #bitcoin führte zu signifikanten kumulativen abnormalen Renditen von 6,31% über 30 Minuten, die sich auf 13,19% über eine Stunde erhöhten und ihren Höhepunkt bei 18,99% über einen Zeitraum von 7 Stunden erreichten.
  • Musk’s tweet „One word: Doge“ führte zu signifikanten kumulativen abnormalen Renditen in Höhe von 8,17% über ein Fenster von fünf Minuten, die auf 17,31% über den Zeitraum von einer Stunde anstiegen.

Die Ergebnisse veranschaulichen den erheblichen Einfluss, den Elon Musks Twitter-Aktivität auf Kryptowährungsmärkte haben kann. Während das #bitcoin-Ereignis ein ernsthaftes Zeichen der Unterstützung für Bitcoin gewesen sein könnte, war der Tweet über Dogecoin ein Scherz – wie Musk selbst zugab. Wenn man bedenkt, dass ein Scherz der reichsten Person der Welt eine solche Marktreaktion hervorgerufen hat, stellt sich die Frage, unter welchen Bedingungen sich Personen des öffentlichen Lebens zu bestimmten Kryptowährungen äußern sollten. Wenn ein einziger Tweet potenziell zu einem Anstieg der Marktkapitalisierung von Bitcoin um $111 Milliarden führen kann, könnte ein anderer Tweet auch einen ähnlichen Wert auslöschen.

Den vollständigen Artikel können Sie unter diesem Link herunterladen.