Das Blockchain Research Lab fördert unabhängige Wissenschaft und Forschung im Bereich der Blockchain-Technologie sowie die Veröffentlichung von deren Ergebnissen im Rahmen von Publikationen, Konferenz- oder Medienbeiträgen. Das BRL ist gemeinnützig tätig und möchte einerseits dazu beitragen, das allgemeine Verständnis für die Blockchain-Technologie weiterzuentwickeln, sowie andererseits daraus resultierende Herausforderungen und Möglichkeiten sowie deren sozioökonomische Folgen zu analysieren.

Im Fokus des BRL steht der angemessene Umgang mit der Blockchain-Technologie und den damit einhergehenden Chancen und Risiken. Dazu bedarf es einer öffentlichen Auseinandersetzung zwischen Wissenschaft, Politik, Wirtschaft sowie privaten und öffentlichen Einrichtungen. Das BRL versteht sich dabei als Plattform für den Austausch von Fragestellungen, Ideen und Erkenntnissen zur Weiterentwicklung und Adaption der Technologie sowie ihren gesellschaftlichen Folgewirkungen. Ziel ist die Erarbeitung essentieller Grundlagen für Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.

Im Rahmen seiner Tätigkeit vergibt das BRL Stipendien an leistungsstarke, engagierte und motivierte Wissenschaftler/-innen. Aufgrund der Vielfältigkeit und Komplexität der mit der neuen Technologie einhergehenden Herausforderungen legt das BRL einen besonderen Wert auf interdisziplinäre Forschung. Stipendiaten wird die Möglichkeit gegeben unabhängig, eigenständig und eigenverantwortlich an Projekten zu forschen. Forschungsprojekte sind dabei nicht auf einzelne Fachdisziplinen oder Bereiche begrenzt, sondern erstrecken sich vielmehr über unterschiedliche wissenschaftliche Disziplinen, Märkte und Branchen.

Melvin Kranzberg

„Technology is neither good nor bad; nor is it neutral.”

We aim to make blockchain a major driver of positive innovation that will change society for the better.

WHO WE ARE

CHRISTOPHER NIGISCHER
CEO
DR. MARC VON MEDUNA
RESEARCHER
ANDRÉ MEYER
RESEARCHER
DR. INGO FIEDLER
CO-FOUNDER
LENNART ANTE
CO-FOUNDER
FRED STEINMETZ
CO-FOUNDER